Archiv der Kategorie: Allgemein

Anwendung für CCU3 mit Go entwickeln – Teil 1

Mit eq3 CCU3 läuft das bekannte Hausautomationssystem nun auf endlich auf potenter Hardware. Es wird nun ein 4-Kern ARM Prozessor 64 Bit-Architektur eingesetzt.

In den nächsten Artikeln zeige ich euch, wie ihr mit Go eine Anwendung für den CCU3 entwickeln könnt. Wenn Interesse besteht, kann ich dies auch für .NET Core machen, schreibt mir dazu einfach eine Mail.

Mit Go könnt ihr mit einer sehr modern Programmiersprache auf Windows entwickeln und nach ARM compilieren. Das Ergebnis ist eine ausführbare Datei welche ohne irgendwelche Abhängigkeiten kopiert und ausgeführt werden kann. Perfekt für unseren Einsatz auf der CCU3.

Nutzt Signal👍 als Ersatz für WhatsApp 👎

Bald wird wieder eine Welle der Empörung gegen WhatsApp aufkommen, wenn man ab 2019 Werbung im Messenger sehen wird.

Als Alternative kann ich aktuell nur Signal empfehlen! Link: https://sgnl.link/1KpeYmF

Kein anderer Messenger erfüllt meiner Meinung folgende Bedingungen:

  • Einfach Bedienung
  • Standardmäßig verschlüsselte Chats (E2E)
  • perfekte vorwärts gerichtete Geheimhaltung (Auf Messeng-Ebene, nicht Transport)
  • Reduzierte unverschlüsselte Metadaten (Sealed Sender) 

Threema, Telegramm, Briar erfüllen dies nicht.

Gerne könnt ihr mich umstimmen! Schreibt mit dazu einfach eine Mail.

Virtuelle Handynummern für WhatsApp, Telegram, Threema und Signal

Du möchtest bei deinem Messenger nicht deine eigene Mobilfunknummer angeben? Hier ist eine Lösung!

Es ist sogar ein parallel Betrieb möglich, d.h. du kannst zeitgleich mit zwei Nummern über WhatsApp online sein. Dafür musst du neben WhatsApp Messenger einfach zusätzlich WhatsApp Business installieren.

Dazu verwenden wir hier im Beispiel virtuellen Mobilfunknummer. Mit einer virtuellen Mobilfunknummer kann man seine Privatsphäre sichern. Diese sind quasi für jedes Land mietbar und mit verschiedenen Features ausgestattet.

Es gibt verschiedene Anwendungsfälle in denen eine separate Nummer sinnvoll ist.
Einmal natürlich um die Privatsphäre zu schützen, wenn du unter der Nummer +1 555 555-555 erreichbar bist, kannst du mit Personen chatten, ohne das die deine private Nummer kennen.
Aber auch bei einer geschäftlichen Nutzung kann man so sehr gut zwischen privat und geschäftlich trennen.
Auch ist eine virtuellen Mobilfunknummer portabel, diese kann also auch einfach zu einem anderen Mobiltelefon transferiert werden.
Gegenblockaden können so auch umgangen werden, wenn man eine Nummer des entsprechenden Landes besitzt.
Keinen Personenbezug, du kaufst dir z.B. das Xiaomi Mi A1 (Bestes Preis/Leistung Android Handy) und aktivierst eine PrePaid-Karte (In DE geht dies i,d.R. nicht mehr anonym), verlinkst jedoch ausschließlich die virtuellen Mobilfunknummern.

Virtuelle Mobilfunknummern funktionieren mit WhatAppTelegramThreema und Signal. Signal ist mein persönlicher Favorit, siehe https://signal.org/docs/ !

Weiterlesen

eq-3 stellt CCU3 vor

Das Unternehmen eQ-3 hat heute endlich die CCU3 vorgestellt!

Die neue CCU3 aus dem Hause eQ-3 ist eine besonders leistungsstarke und schnelle Zentrale. Sie besitzt einen 4-Kern ARM Prozessor, 1GB RAM, eine 64-Bit Architektur und einen 8GB Industrie Flash Speicher und kann damit auch komplexe Hausautomationssysteme problemlos steuern. Die neue CCU3 wird dieses Jahr erhältlich sein und bietet aufgrund der offenen Plattform sowie der optimierten, technischen Performanz individuelle Lösungen für jeden Bedarf. Eine Besonderheit: Die CCU3 wird zusammen mit Mediola AIO Creator Neo für die Protokolle Homematic und Homematic IP erscheinen. So kann der Kunde die eigene Tablet-Oberfläche oder Smartphone-App designen.

Windows photo editor software with HEIF (HEVC) support

Finally an application to create and view heif (or heic) images on a windows computer.

Sample von Zoner

Zoner Photo Studio X Brings HEIF to Microsoft Windows
https://www.zoner.com/en/heif-format

Zoner Error 0xc00db3b2

When you get the error 0xc00db3b2 in Zoner reinstall the HEVC Video Extension from the Windows Store.

The HEVC Video Extension enables compatible Windows 10 devices to play video using the HEVC format in any app, including 4K and Ultra HD content. Compatible devices support HEVC in hardware, including Intel 7th Generation Core processors and other modern GPUs. If you are not using a compatible device, this extension will have no effect on your Windows 10 video experience.

Google Drive mit BoxCryptor verschlüsseln

Wie ich schon in früheren Beiträgen erwähnt habe, nutze ich Google Suite, hier gibt es schon für ein 4€ im Monat ein Buisness-Konto, wenn man unbegrenzten Speicherplatz haben möchte sind es 8€ im Monat.

Vor allem das Feature Google File Stream hat es mir angetan, hier hat man unter einem virtuellen Laufwerk zugriff auf ALLE Daten im Cloudspeicher. Dies wird jetzt von BoxCryptor unterstützt, siehe auch diesen Blog-Artikel.

Hier ein Konto bei BoxCryptor erstellen

Was bedeutet das?

Du kannst nun den Gloud Speicher von Google verwenden um deine Daten verschlüsselt zu sichern.

Dabei bietet Google je nach Modell bis zu unbegrenzten Speicher, d.h. du könntest dies sogar als Cold Storage verwenden.

Da die Dateien bei Bedarf  ‚gestreamt‘ werden, benötigen dies auch nahezu kein Speicherplatz bis man auf diese zugreift. D.h. auf einem Notebook mit einer 128GB SSD kann man mehrere TB an Daten sehen und streamen.

Schaut es euch einfach mal an!

Link zu BoxCryptor: https://goo.gl/cdnNev
Link zu Google Suite: https://goo.gl/yJf8Z7
Link zu Google File Stream: https://support.google.com/drive/answer/7329379?hl=de

Viel Spaß!

 

Sonnet – Kommunikationsbrücke für Smartphones

Kleine Box für Funk-Kommunikation über große Reichweite ohne Handynetz. Bildrechte liegen bei indiegogo.

Ich bin auf dieses sehr interessante Projekt auf Indiegogo gestoßen und habe mir natürlich sofort drei Stück bestellt.

Selbstdarstellung:

Sonnet is the world’s most advanced off-grid mobile mesh network.
Quelle: Indiegogo

Mit diesem Projekt wird es möglich sein, ohne Konnektivität eine Distanz (zumindest theoretisch) von bis zu 80km zu Kommunikationszwecke via Smartphone zu überbrücken. Ohne Relays sind es nur 5km, womit ich erstmal rechnen würde 😉

Welches Problem wird gelöst?

Mit dem Handy zu kommunizieren ist naturgemäß nur möglich, wenn diese mit einem Mobilfunknetz verbunden ist. Oder bei der Verwendung von speziellen App wenn der Kommunikationspartner in Reichweite von WLAN oder Bluetooth ist.

Mit Sonnet wird eine Brücke zu großen Entfernungen geschlagen. Ein Sonnet ist nicht nur Sender und Empfänger, sondern auch ein Relay. D.h. ein Sonnet erweitert für alle Teilnehmer das Netzwerk.

Einsatzszenarien für Sonnet sind z.B.

  1. Wanderungen außerhalb vom Mobilfunknetz
  2. Auslandsreisen mit unzuverlässigen und teuren Mobilfunknetz
  3. Großereignisse mit eine langsamen Netz durch massive Auslastung
  4. Ausnahmezustand durch Naturgewalten, Demonstrationen oder GAUsggf. auch
  5. IoT-Kommunikation, es ist ein SDK für 2018 angekündigt
  6. GPS Überwachung von beweglichen Objekten
  7. Kommunikation auf Kreuzfahrtschiffen

 

Wie funktioniert das?

So soll das funktionieren. Bildrechte liegen bei indiegogo.

Was kostet ein Sonnet?

Bei Indiegogo kann man ein Sonnet zwischen $40 und $45 plus $14 Versand kaufen. Natürlich werden hier Pakete mit mindestens zwei Sonnets angeboten.

Als Lieferzeitpunkt wird Dezember 2017 angegeben.

Was sind die Alternativen?

WLAN oder Bluetooth

Es gibt zwei nennenswerte Projekte welche über WLAN oder Bluetooth kommunizieren, also eine weitaus kleineren Distanz überbrücken. Dafür ist jedoch kein seperates Geräte notwendig.

The Briar Project

„Briar uses direct, encrypted connections between users to prevent surveillance and censorship.“ Quelle: https://briarproject.org/how-it-works.html

Noch in der Beta Phase und leider ohne Relay-Funktion.
Was hier aber sehr interessant ist, jeder Kommunikationspartner ist ein Onion-Service.

Open Garden FireChat

„FireChat enables communication among very large groups, in real-time.“ Quelle: https://www.opengarden.com/how-to.html

FireChat ist eine recht simple App die nicht meine Erwartungen erfüllt hat.

Freie Funkgeräte wie PMR446

  • Sprachqualität ist schlecht
  • Nicht verschlüsselt
  • I.d.R. kein Datenversand möglich

Was sind die technischen Details?

Sonnet basiert auf eine 868MHz Funktechnologie (915MHz in USA und 433MHz in Asien), es werden zwei verschiedene Modulationsarten unterstützt:

  1. FSK (Frequency Shift Keying) bis zu 2km bei bis zu 300kb/s
    (Time to transfer 100 kilobytes: 2.7 seconds)
  2. CSS (Chirp Spread Spectrum) ab 2km bei bis zu 36kb/s
    (Time to transfer 100 kilobytes: 22 seconds)

Laut den Regeln in der EU beläuft sich die Duty Cyle auf 10% und es darf nur all 3,6s gesendet werden. Sonnet wird deshalb Konversationen bündeln.

Klingt alles sehr nach dem Low-Power-Wireless-Netzwerkprotokoll LoRa, welches jedoch namentlich nirgends erwähnt wird.

Stromverbrauch bei 5V von 90-115mA und 400mA im Peak.

Interne 2-3 dBi Antenne, aber auch ein SMA Anschluss für eine eigene Antennen.

Als Microcontroller wird ein ARM Cortex-M0 eingesetzt, hier lauft der Mesh Networking Stack. In der Entwicklungsphase lief der Mesh Networking Stack zuerst auf der Linux-Umgebung, dies hat jedoch zu Performance-Probleme geführt.

Siehe Post-Campaign Update #11

Was ist das Feature Set?

Aktiv:

  • 1-to-1 messages (complete)
  • group messages (complete)
  • sending image (complete)
  • GPS location sharing (complete)
  • SOS mode (complete)
  • contact list (complete)
  • sending voice recording (complete, unstable)
  • adding new friends (complete, unstable)
  • mesh networking (complete, unstable)
  • message encryption (in development)
  • LED notification (in development)
  • decentralized account system (in development)
  • offline maps (in development)
  • firmware upgrade (in development)
  • iOS native app (in development)
  • Android native app (in development)
  • search nearby users (to be developed)
  • internal/external antenna switch (to be developed)
  • push notifications (to be developed)
  • message confirmation (to be developed)
  • battery level indicator (to be developed)‘
  • auto frequency/power output adjustment (to be developed)

Eingeplant:

  • Internet sharing (Q1 2018)
  • realtime location streaming (Q1 2018)
  • saved RF configuration (Q1 2018)
  • advanced configuration – frequency & power output override (Q1 2018)
  • topographical map (Q2 2018)
  • nautical map (Q2 2018)
  • SDK (Q2 2018)
  • signal strength indicator (Q2 2018)
  • connection/disconnection alarm (Q2 2018)
  • FSK modulation (Q2 2018)
  • SDK wrappers – python & javascript (Q3 2018)
  • variable bitrate mesh networking (Q3 2018)

Stand 22.09.2017

FSK (Frequency Shift Keying)

Die Frequenzumtastung (englisch Frequency Shift Keying, FSK) ist eine Modulationstechnik und dient der Übertragung von Digitalsignalen beispielsweise über einen Funkkanal. Sie ist mit der analogen Frequenzmodulation verwandt und ist wie diese unempfindlich gegen Störungen.

Bei der Frequenzumtastung wird die Trägerfrequenz einer periodischen sinusförmigen Schwingung zwischen einem Satz unterschiedlicher Frequenzen verändert, welche die einzelnen Sendesymbole darstellen

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzumtastung

Frequency Shift Keying

CSS (Chirp Spread Spectrum)

Der Begriff Chirp Spread Spectrum (CSS) bzw. Zirpenfrequenzspreizung bezeichnet eine Modulationstechnik, welche zur Frequenzspreizung(englisch Spread Spectrum) Chirp-Impulse (= Zirpen) verwendet. […]

Ein Chirp-Impuls stellt einen sinusförmigen Signalverlauf dar, welcher über die Zeit in der Frequenz kontinuierlich ansteigt bzw. abfällt. Dieser Signalverlauf wird im Rahmen von CSS als ein elementarer Sendeimpuls verwendet, welcher ein Symbol darstellt. Die Datenübertragung erfolgt durch eine zeitliche Aneinanderreihung einer Folge auf- und absteigender Chirp-Impulse, welche in der Norm als „Sub-Chirp“ bezeichnet werden

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Chirp_Spread_Spectrum

Chirp Spread Spectrum

Offene Fragen

Inweit schränkt der Duty Cycle die Kommunikation ein?
in diesem Frequenzbereich ist es üblich, dass nicht kontinuierlich gesendet werden darf, da es sich um ein Mesh-Netzwerk mit großer Reichweite handelt ergibt sich die Frage bei wievielen Teilnehmern.

Quelle: Understanding the Limits of LoRaWAN

Wird die LoRa-Technology verwendet oder eine properitäre Eigenentwicklung?
Dies ist Interessant, wenn man zukünftig das Netzwerk durch eigene Funkkomponenten erweitern möchte.

Kann zukünftig auch NB-IoT eingesetzt werden?
NB-IoT ist eine neuere (nicht besser, sondern andere) Technologie. Hier gibt es einen interessanten Artikel dazu https://www.linkedin.com/pulse/nb-iot-vs-lora-its-ecosystem-race-art-reed/

Wieso wird RSA und nicht ECC eingesetzt?
War wohl nicht im Scope der Entwickler, mal möchte sich das aber anschauen.

Wird eine reine Relay-Station angeboten?
Das WLAN Module wurde nun so erweitert, dass es sich ausschaltet wenn es keinen WLAN Teilnehmer gibt. So wird einiges an Strom gespart, wenn es nur als Relaystation verwendet wird.