Archiv des Autors: Daniel

WLAN-Steckdosen mit Shelly 2.5 bauen

Ich wollte mir eine WLAN-Steckdosen mit Shelly 2.5 bauen, hier ein paar Impressionen 😉

Nicht nachmachen!

Zielstellung

Ich möchte die Leistung meines Kühlschranks mit der App Shelly Cloud messen. Aktuell steuere ich mit Shelly schon einige Geräte, aber jetzt wollte ich eine Steckdose mit einem Shelly bauen.

Einkaufsliste

Erste Schritte

Erstmal schauen wir, ob das überhaupt in die Steckdose reinpasst. Und ja, ist aber ne knappe Nummer.

Kabelbaum

Zusammensetzen

Testen

Fertig

Fazit

Ich musste viel Plastik vom Gehäuse und den Bauteilen entfernen, damit ist diese Steckdose nicht mehr für Feuchträume zu gebrauchen.

Auch wenn es am Ende doch gut geklappt hat, werde ich das nächste mal eine Dreier-Steckdose ausprobieren und dann die mittlere Steckdose exklusiv für den Shelly verwenden.

Upgrade auf OnePlus 7 Pro vom Google Pixel 3 XL

Ich habe das Google Pixel 3 XL sofort nach Erscheinen mit einem Vertrag bei Vodafone gekauft. Ich dachte, hier nichts falsch zu machen da es sich ja um das Referenzmobiltelefon von Google handelt. Und mit dem  Google Pixel (1) XL war ich recht zufrieden.

Nun ist mein Google Pixel 3 XL seit mehreren Monaten in Reparatur (siehe mein Artikel zur schlechtesten Handyversicherung der Welt) und ich war es einfach leid auf mein altes Mobiltelefon zurückzugreifen. Dazu kamen dann die verheißungsvollen Berichte vom OnePlus 7 Pro.

Was mich nun zu dem Kauf bewegte:

  • Doppelter RAM
  • Doppelter Speicherplatz
  • Ähnlich gute Kamera
  • Keine Notch
  • 90 Hz Bildschirm
  • Upgrade auf Android 10 garantiert
  • Berichte über kontinuierlichen Updates

Am 22. Mai 2019 Vormittag war ich dann Besitzer eines OnePlus 7 Pro und es hat von Anfang an viel mehr Spaß gemacht. Es hat mir auch gezeigt, dass Google einfach kein guter Hardware-Hersteller ist und die 4 GB RAM einfach unterdimensioniert sind!

Nicht gut am OnePlus 7 Pro gefiel mir

  • Problem mit dem Touchscreen (Update ist in Arbeit)
  • Gewicht
  • Kamera-Qualität (Update ist in Arbeit, bis her weit hinter Google Pixel 3. Das DxO Mark mit 111 Punkten ist totaler Bullshit!)
  • Kein drahtloses Laden
  • Fehlende Gestensteuerung beim OnePlus eigenen Launcher (Appwechsel per Slider)
  • Kein optischer Bildstabilisator
  • YubiKey 5 NFC OpenPGP funktioniert nicht über NFC (Nach einer Reinitialisierung hat es dann wieder funktioniert)
  • Bildschirm wechselt manchmal hochfrequent die Farbtemperatur

Aber im Grunde ist mein persönliches Fazit, dass ich den Wechsel zum OnePlus zu keinem Zeitpunkt bereue. Ich glaube mit diesem Hersteller kann man auch ein nicht Stock-Android oder Android One kaufen. Hier hat sogar das angepasste Android Features die wirklich einen Mehrwert haben.

Vermutlich werde mich die Google Fan Boys hassen, aber man bekommt mit dem OnePlus 7 Pro für 2/3 des Geldes viel besser Hardware gegenüber dem Google Pixel 3 XL. Manche Software Features fehlen, aber das ist verkraftbar. Und manche Features sind in Deutschland eh nicht verfügbar.

Kauft das OnePlus 7 Pro! 😉

Erfahrung mit der R+V Handyversicherung

Unter Bearbeitung! Bald ist leider der dritte Monat der Schadensregulierung angebrochen. Eigentlich wollte ich über die R+V Handyversicherung schreiben, weil diese mir am besten zusagte. Daraus ist leider ein Beitrag über eine Schadenregulierung geworden.

Erstmalig habe ich eine Handyversicherung abgeschlossen, vermutlich weil ich so verrückt war über einen Vertrag ein Handy mit einem UVP über 1.000€ zu kaufen.

Wahl der Versicherung

Ich habe mich nach etwas Recherche für die R+V Handyversicherung Premium entschieden. Dies ist Teil der R+V-GeräteSchutz.

Quelle: https://www.ruv.de/privatkunden/elektronikversicherung/handyversicherung Stand: 05.03.2019

Da ich im Falle eines Schadens den Neuwert versichert haben möchte, viel die Wahl auf das Premium-Paket. Ich nachhinein, hätte ich bei einer Versicherungsdauer von nur 12 Monaten auch das Comfort-Paket wählen können. Da der Zeitwert hier maximal auf 80% fallen würde.

Quelle: https://www.ruv.de/static-files/ruvde/downloads/privatkunden/geraeteschutz-versicherungsbedingungen.pdf Stand 06/2018

Voraussichtliche Reparaturdauer

Aus dem FAQ erhält man folgende Information:

Wie schnell wird mein Gerät repariert?

Nach dem Einsenden Ihres Gerätes dauert die Reparatur je nach Verfügbarkeit der Ersatzteile in der Regel nicht länger als 14 Werktage.

Quelle https://www.ruv.de/static-files/ruvde/downloads/privatkunden/geraeteschutz-faq.pdf Stand 01.06.2018

14 Werktage hört sich ja ganz gut an, ich hoffe dies sind einigermaßen realistische Angaben.

Vertragsabschluss

Der Vertrag lässt sich sehr einfach schließen und bezahlen. Es werden nun wenig Angaben benötigt, u.a. die IMEI Nummer. Siehe https://www.ruv.de/privatkunden/elektronikversicherung/abschluss

Kurze Zeit später erhält mein Zertifikat und alle Bedingungen per E-Mail.

Zertifikat zur Versicherung

Gerätetausch außerhalb der Versicherung

In meinem Fall kam es zu einem Hardwaretausch durch Google. da das Versicherte Mobiltelefon über die IMEI gebunden ist, musste ich diesen Austausch R+V melden. Dies hat aber recht formlos mit dem Weiterleiten der Mail von Google funktioniert. Ergebnis was ein neues Zertifikat mit natürlich der neuen IMEI.

Schadensabwicklung (in Arbeit)

Nun ist tatsächlich mein Google Pixel 3 auf eine Fliese gefallen und der Display ist dadurch beschädigt und vermutlich auch der Lautsprecher.

Beschädigung am Google Pixel 3 XL

Die Schadensmeldung ging recht unkompliziert und die Bearbeitung ging bis zum
erhalt der Versandsunterlagen recht schnell. Nun erwarte ich zum 25.03. die Meldung, dass mein Pixel 3 repariert wurde (06.03. + plus 14 Werktage also Mo-Sa).

Datum Ereignis
01.03 Online Schadensmeldung
01.03. Antwort R+V mit einer Schadensnummer
02.03. Von R+V Versandsunterlagen und Abholungstermin erhalten
05.03. Paket in der DHL-Packstation abgegeben
06.03. Eingangsbestätigung von Repair Management GmbH aus Frankfurt
06.03. Repair Management GmbH meldet die Weiterleitung zur Werkstatt
15.03. Nachfrage bei Repair Management GmbH nach Status. Antwort am gleichen Tag, dass das Ersatzteil nicht vorliegt und es noch keinen Lieferzeitpunkt gibt
15.03. Nachfrage bei R+V was den eine zumutbare Wartezimmer ist. Keine Antwort!
25.03. Kontakt mit dem R+V Social Media Team. Fachabteilung meldet daraufhin eine Priorisierung beim Reperaturunternehmen.
28.03. Nachfrage bei Repair Management GmbH nach Status. Keine Antwort!
06.04. Erneuter Kontakt mit dem R+V Social Media Team mit der Frage ob ich selber ein Ersatzgerät beschaffe kann. Keine Antwort der Fachabteilung!
10.04. Nachfrage bei Repair Management GmbH nach Status. Keine Antwort!
10.04 Das R+V Social Media Team um ein Update erfragt, da noch keine Antwort der Fachabteilung vorliegt.
16.04. Nachfrage bei Repair Management GmbH nach Status. Keine Antwort!
16.04. Das R+V Social Media Team um ein Update erfragt, da noch keine Antwort der Fachabteilung vorliegt.
24.04. Telefonische Kontaktaufnahme mit R+V, man kann mir nicht helfen ich soll eine „Vorstandsbeschwerde“ einreichen
24.04.
„Vorstandsbeschwerde“ per Mail einreichen. Antwort am 29.04.
29.04. Prüfung einer Entschädigungszahlung. Keine weitere Kommunikation!
03.05. Das Mobiltelefon wurde dich tatsächlich geliefert, nun ist leider der Fingerabdrucksensor kaputt.
03.05. Frage nach dem weiteren Vorgehen. Keine Antwort!
07.05. Frage nach dem weiteren Vorgehen mit einer sieben Tagesfrist. Keine Antwort!
13.05. Nachfrage von Repair Management GmbH ob R+V eine Entschädigungszahlung gezahlt hat.
15.05. Rücksendebeleg von Repair Management GmbH erhalten und Mobiltelefon erneut an Repair Management GmbH gesendet
15.05. Nachfrage an Repair Management GmbH ob die Reparatur wieder fast zwei Monate dauern wird. Der Antwort (17.05.) konnte man entnehmen, dass man mit hoher Priorität an der Behebung des Defekts arbeitet
20.05. Eingangsbestätigung von Repair Management GmbH
20.05. Repair Management GmbH meldet die Weiterleitung zur Werkstatt
Mal schauen was noch passiert …

Wo Beschweren?

  • Außergerichtliche Streitbeilegung beim Versicherungsombudsmann, siehe link
  • Beschwerde beim Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, siehe link
  • „Für uns bei trusted hat die Glaubwürdigkeit der Bewertungen Priorität.“ siehe link
  • Trustpilot, siehe link

Wie ging es zu Ende?

Ich habe mich mit der R+V Versicherung geeinigt.

Android einrichten

Ich musste gerade mein Pixel 3 einrichten. Dies beinhaltete zahlreiche Einstellungen anzupassen und natürlich diverse Apps zu installieren.

Damit ich die Steps nicht vergesse hier mein Settings und Apps 😉

Settings

Die Einstellungen sind über die Suche einfach zu finden.

  • „Privates DNS“ auf 1dot1dot1dot1.cloudflare-dns.com setzen
  • „Option zum Sperren anzeigen“ einschalten
  • „Form des Symbols ändern“ auf abgerundetes Quadrat setzen
  • „Notfallinformationen“ mit Informationen füllen und Kontakte hinzufügen
  • „Auf dem Sperrbildschirm“ vertrauliche Inhalte ausblenden
  • Google Pay mit Paypal einrichten
  • PIN einrichten, nicht Muster!
  • „Symbole zu Startbildschirm hinzufügen“ deaktivieren
  • „Sperrbildschirmnachricht“ Name und Mailadresse hinzufügen
  • In „Digital Wellbeing“ den Entspannungsmodus einrichten und umdrehen des Displays einrichten.
  • In Google Maps mein Bundesland als Offline Karte runterladen
  • In der Foto-App RAW Aufnahmen aktivieren
  • „Sprachnavigation während Anruf“ deaktivieren
  • „Lautstärke der Sprachführung“ auf Lauter

Apps

Weiterlesen

Google Pixel Buds vs. Jabra 65t True Wireless

Jabra 65t True Wireless

Ich war vor ein paar Monaten auf der Suche nach einem guten Bluetooth Headset. Dabei bin ich auf den Beitrag „The best truly wireless earbuds to buy in 2018“ von TheVerge gestoßen.

Daraufhin habe ich das Headset Jabra 65t True Wireless (Datenblatt) bei Amazon bestellt.

Jabra Elite 65t True Wireless Stereo in-Ear-Kopfhörer

Das Jabra Elite 65t ist ein klasse Bluetooth-Headset, nur zwei Dinge störten mich. Es gibt kein vollständige Unterstützung von Google Assistent und die Funkverbindung ist sehr schlechtv(Abbrüche und Reichweite). Laut dem Datenblatt besteht eine Bluetooth compliance zu Version 5, mein Google Pixel XL kann jedoch nur Bluetooth 4.2 . Ein Upgrade auf das Google Pixel 3 XL hat hier Abhilfe geschaffen, seit dem ist die Funkverbindung sehr gut.

Google Pixel Buds

Für eine native Unterstützung vom Google Assistent habe ich mir die Google Pixel Buds im Google Store bestellt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 235085-L-LO.jpg

Google Pixel Buds

Sofort viel auf, dass selbst mit Bluetooth 4.2 die Funkverbindung hervorragend war. Auch der Google Assistent machte einen guten Eindruck, z.B. konnten eingehende Nachrichten direkt vorgelesen werden.

Leider gefiel mir so einiges nicht, weshalb ich die Google Pixel Buds auch schnell zurück gesendet habe.

  • Man hört das Schleifen des Kabels auf der Haut.
  • Beim Drehen des Kopfes hängt manchmal das Kabel und erzeugt einen Zug am Ohrteil.
  • Diverse Bugs in der Firmware, u.a. merken die Pixel Buds nicht, dass sie in der Ladeschale sind und sich deshalb ausschalten sollten. Daraus resultierten zahlreiche Anrufe die versehentlich in der Ladeschale landeten. (Es gab ein Update, womit man nun die Pixel Buds per Software ausschalten kann – dies ist aber umständlich).
  • Die Kabelschlaufen die als Haltemechanismus im Ohr dient löst sich andauernd und muss nachkorrigiert werden.

Hier hat Google leider ziemlich enttäuscht!

Fazit

Mit einem Mobiltelefon mit Bluetooth 5 kann ich die Jabra 65t True Wireless wärmstens empfehlen. Die Google Pixel Buds scheinen ein reines Fan-Boy Produkt zu sein, den im alltäglichen benutzen taugen die nichts.

Es wäre noch super, wenn Jabra Ihre Software für eine bessere Google Assistent Unterstützung erweitern könnte!

Anwendung für CCU3 mit Go entwickeln – Teil 1

Mit eq3 CCU3 läuft das bekannte Hausautomationssystem nun auf endlich auf potenter Hardware. Es wird nun ein 4-Kern ARM Prozessor 64 Bit-Architektur eingesetzt.

In den nächsten Artikeln zeige ich euch, wie ihr mit Go eine Anwendung für den CCU3 entwickeln könnt. Wenn Interesse besteht, kann ich dies auch für .NET Core machen, schreibt mir dazu einfach eine Mail.

Mit Go könnt ihr mit einer sehr modern Programmiersprache auf Windows entwickeln und nach ARM compilieren. Das Ergebnis ist eine ausführbare Datei welche ohne irgendwelche Abhängigkeiten kopiert und ausgeführt werden kann. Perfekt für unseren Einsatz auf der CCU3.

Nutzt Signal👍 als Ersatz für WhatsApp 👎

Bald wird wieder eine Welle der Empörung gegen WhatsApp aufkommen, wenn man ab 2019 Werbung im Messenger sehen wird.

Als Alternative kann ich aktuell nur Signal empfehlen! Link: https://sgnl.link/1KpeYmF

Kein anderer Messenger erfüllt meiner Meinung folgende Bedingungen:

  • Einfach Bedienung
  • Standardmäßig verschlüsselte Chats (E2E)
  • perfekte vorwärts gerichtete Geheimhaltung (Auf Messeng-Ebene, nicht Transport)
  • Reduzierte unverschlüsselte Metadaten (Sealed Sender) 

Threema, Telegramm, Briar erfüllen dies nicht.

Gerne könnt ihr mich umstimmen! Schreibt mit dazu einfach eine Mail.

Virtuelle Handynummern für WhatsApp, Telegram, Threema und Signal

Du möchtest bei deinem Messenger nicht deine eigene Mobilfunknummer angeben? Hier ist eine Lösung!

Update: Wenn die virtuelle Nummer einen Personenbezug haben darf, ist der einfachste Weg das Produkt Satellite von Sipgate. Die App läuft auf Android und iPhone. Man muss bei der Verifikation der verschiedenen Messenger nur den Sprachanruf wählen. Für Nummern ohne Personenbezug siehe unten.

Es ist sogar ein parallel Betrieb möglich, d.h. du kannst zeitgleich mit zwei Nummern über WhatsApp online sein. Dafür musst du neben WhatsApp Messenger einfach zusätzlich WhatsApp Business installieren.

Dazu verwenden wir hier im Beispiel virtuellen Mobilfunknummer. Mit einer virtuellen Mobilfunknummer kann man seine Privatsphäre sichern. Diese sind quasi für jedes Land mietbar und mit verschiedenen Features ausgestattet.

Es gibt verschiedene Anwendungsfälle in denen eine separate Nummer sinnvoll ist.
Einmal natürlich um die Privatsphäre zu schützen, wenn du unter der Nummer +1 555 555-555 erreichbar bist, kannst du mit Personen chatten, ohne das die deine private Nummer kennen.
Aber auch bei einer geschäftlichen Nutzung kann man so sehr gut zwischen privat und geschäftlich trennen.
Auch ist eine virtuellen Mobilfunknummer portabel, diese kann also auch einfach zu einem anderen Mobiltelefon transferiert werden.
Gegenblockaden können so auch umgangen werden, wenn man eine Nummer des entsprechenden Landes besitzt.
Keinen Personenbezug, du kaufst dir z.B. das Xiaomi Mi A1 (Bestes Preis/Leistung Android Handy) und aktivierst eine PrePaid-Karte (In DE geht dies i,d.R. nicht mehr anonym), verlinkst jedoch ausschließlich die virtuellen Mobilfunknummern.

Virtuelle Mobilfunknummern funktionieren mit WhatAppTelegramThreema und Signal. Signal ist mein persönlicher Favorit, siehe https://signal.org/docs/ !

Weiterlesen

eq-3 stellt CCU3 vor

Das Unternehmen eQ-3 hat heute endlich die CCU3 vorgestellt!

Die neue CCU3 aus dem Hause eQ-3 ist eine besonders leistungsstarke und schnelle Zentrale. Sie besitzt einen 4-Kern ARM Prozessor, 1GB RAM, eine 64-Bit Architektur und einen 8GB Industrie Flash Speicher und kann damit auch komplexe Hausautomationssysteme problemlos steuern. Die neue CCU3 wird dieses Jahr erhältlich sein und bietet aufgrund der offenen Plattform sowie der optimierten, technischen Performanz individuelle Lösungen für jeden Bedarf. Eine Besonderheit: Die CCU3 wird zusammen mit Mediola AIO Creator Neo für die Protokolle Homematic und Homematic IP erscheinen. So kann der Kunde die eigene Tablet-Oberfläche oder Smartphone-App designen.