Infrastruktur Upgrade

Mein Zuhause sollte ein Infrastruktur-Upgrade erhalte, es bestand nur aus einem AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (Amazon) und einem Netgear Switch (Amazon). Durch meine Netzwerkadministratoren-Kollegen wurde auch auf den Hersteller Mikrotik aufmerksam.
Nach einer kurzen Evualation war ich mir sicher, dass ich mich aus dem Produkportfolie von Mikrotik bedienen werde.

Anforderungen

  1. Im ganzen Haus und Garten guten WLAN-Empfang
    2.1. Wenn möglich IEEE 802.11ac
  2. Getrennte Netzwerke zwischen UG, EG und 1. OG, 2. OG
  3. Eine zentrale Stelle um die Konfiguration zu ändern
  4. Traffic bestimmter Ports über VPN leiten, da mein toller ISP diese blockt. (Hier UnityMedia und den Port 445)
  5. Dazu kommt noch SAT-IP und DECT, aber das ist hier nicht relevant.

Geräteliste

Ergebnis

Infra

WLAN Konfiguration

Das OS der Mikrotik Router heißt RouterOS, dieses bietet einen sogenannten Controlled Access Point system Manager (CAPsMAN) an.
Mehr siehe Mikrotik-Wiki unter CAPsMAN

D.h. ich kann an meinem Hauptrouter alle WLAN-Einstellungen der 5x WLAN-APs steuern.

Hier ein Beispiel für 3 einrichteten WLAN AP CAPsMANJeder WLAN AP ist unter drei SSIDs erreichbar, u.a. auch ein Gast-WLAN.

WLAN Nachbarschaft

2,4 GHz Nachbarschaft

Da ich nur an einer zentralen Stelle die Frequenzen vergeben muss, ist es sehr einfach die freie Frequenzne in der Nachbarschaft zu finden. CAPsMAN

5 GHz Nachbarschaft

Im 5 GHz ist oft im ersten Kanal was los, also habe ich mich etwas davon entfernt. Aber sonst ist nichts los in 5 GHz Bereich. CAPsMAN

Heatmap

Folgt sobald die letzten APs in Betrieb genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.